Skip to content

Impressum & Pflichtangaben

FIMAG Ver­si­che­rungs­makler Inh. Nor­bert Stein

Koope­ra­ti­ons­partner der VB Select AG

Nor­bert Stein
Albrecht­strasse 116
06844 Dessau-Rosslau

Tel.: +49 34085996860
Fax.: +49 34085996861
E‑Mail: info@fimag.one
Internet: www.fimag.one

Inhalt­lich ver­ant­wort­lich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:
Nor­bert Stein (Anschrift wie oben)

Erlaubnis nach § 34c Abs. 1 Gewer­be­ord­nung, Auf­sichts­be­hörde: Indus­trie- und Han­dels­kammer Halle-Dessau, Francke­straße 5, 06110 Halle

Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 Gewer­be­ord­nung (Ver­si­che­rungs­makler), Auf­sichts­be­hörde: Indus­trie- und Han­dels­kammer Halle-Dessau, Francke­straße 5, 06110 Halle

Ver­mitt­ler­re­gister (www.vermittlerregister.info):
Regis­trie­rungs-Nr. D‑Y9CK-EPZ1V-72 (für § 34d GewO) Ver­mitt­lung von Versicherungen

Regis­trie­rungs-Nr. D‑W-157-JWBR-77 (für § 34i Abs. 1 S. 1 GewO) Ver­mitt­lung von Immobiliardarlehen

Beschwer­de­ver­fahren via Online Streit­bei­le­gung für Ver­brau­cher (OS): ec.europa.eu/consumers/odr. Wir sind weder ver­pflichtet noch bereit, an dem Streit­schlich­tungs­ver­fahren teilzunehmen.

Berufs­be­zeich­nung

Ver­si­che­rungs­makler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 Gewer­be­ord­nung, Bun­des­re­pu­blik Deutschland

Zustän­dige Berufskammer

Indus­trie- und Han­dels­kammer Halle-Dessau, Francke­straße 5, 06110 Halle

Berufs­recht­liche Regelungen

- § 34c Gewer­be­ord­nung (GewO)
- § 34d Gewer­be­ord­nung (GewO)
- §§ 59 — 68 Gesetz über den Ver­si­che­rungs­ver­trag (VVG)
- Ver­ord­nung über die Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lung und — bera­tung (Vers­VermV)

Die berufs­recht­li­chen Rege­lungen können über die vom Bun­des­mi­nis­te­rium der Justiz und von der juris GmbH betrie­benen Home­page www.gesetze-im-internet.de ein­ge­sehen und abge­rufen werden.

Infor­ma­tionen über Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei Finanzprodukten

Was sind Nach­hal­tig­keits­ri­siken?
Als Nach­hal­tig­keits­ri­siken (ESG-Risiken) werden Ereig­nisse oder Bedin­gungen aus den drei Berei­chen Umwelt (Envi­ron­ment), Soziales (Social) und Unter­neh­mens­füh­rung (Gover­nance) bezeichnet, deren Ein­treten nega­tive Aus­wir­kungen auf den Wert der Inves­ti­tion bzw. Anlage haben könnten. Diese Risiken können ein­zelne Unter­nehmen genauso wie ganze Bran­chen oder Regionen betreffen.

Was gibt es für Bei­spiele für Nach­hal­tig­keits­ri­siken in den drei Berei­chen?
Umwelt: In Folge des Kli­ma­wan­dels könnten ver­mehrt auf­tre­tende Extrem­wet­ter­er­eig­nisse ein Risiko dar­stellen. Dieses Risiko wird auch phy­si­sches Risiko genannt. Ein Bei­spiel hierfür wäre eine extreme Tro­cken­pe­riode in einer bestimmten Region. Dadurch könnten Pegel von Trans­port­wegen wie Flüssen so weit sinken, dass der Trans­port von Waren beein­träch­tigt werden könnte.
Soziales: Im Bereich des Sozialen könnten sich Risiken zum Bei­spiel aus der Nicht­ein­hal­tung von arbeits­recht­li­chen Stan­dards oder des Gesund­heits­schutzes ergeben.
Unter­neh­mens­füh­rung: Bei­spiele für Risiken im Bereich der Unter­neh­mens­füh­rung sind etwa die Nicht­ein­hal­tung der Steu­er­ehr­lich­keit oder Kor­rup­tion in Unternehmen.

Infor­ma­tion zur Ein­be­zie­hung von Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei der Bera­tungs­tä­tig­keit (Art. 3 TVO)
Um Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei der Bera­tung ein­zu­be­ziehen, werden im Rahmen der Aus­wahl von Anbie­tern (Finanz­markt­teil­neh­mern) und deren Finanz­pro­dukten deren zur Ver­fü­gung gestellte Infor­ma­tionen berück­sich­tigt. Anbieter, die erkennbar keine Stra­tegie zur Ein­be­zie­hung von Nach­hal­tig­keits­ri­siken in ihre Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dungen haben, werden ggf. nicht ange­boten. Im Rahmen der Bera­tung wird ggf. geson­dert dar­ge­stellt, wenn die Berück­sich­ti­gung der Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei der Invest­ment­ent­schei­dung erkenn­bare Vor- bzw. Nach­teile für den Kunden bedeuten. Über die Berück­sich­ti­gung von Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dungen des jewei­ligen Anbie­ters infor­miert dieser mit seinen vor­ver­trag­li­chen Infor­ma­tionen. Fragen dazu kann der Kunde im Vor­feld eines mög­li­chen Abschlusses ansprechen.

Infor­ma­tion zur Berück­sich­ti­gung nach­tei­liger Aus­wir­kungen auf Nach­hal­tig­keits­fak­toren (Art. 4 TVO)
Im Rahmen der Bera­tung werden die wich­tigsten nach­tei­ligen Aus­wir­kungen von Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dungen auf Nach­hal­tig­keits­fak­toren der Anbieter nur bedingt berück­sich­tigt. Die Berück­sich­ti­gung erfolgt ggf. auf Basis der von den Anbie­tern zur Ver­fü­gung gestellten Infor­ma­tionen zu ihrer Nach­hal­tig­keit und ggf. der Nach­hal­tig­keit des jewei­ligen Finanz­pro­duktes. Auf Grund der aktuell beschränkten Infor­ma­tionen der Anbieter werden diese Aspekte aktuell nicht in der Bera­tung berück­sich­tigt. Sie können auf beson­deren Wunsch des Kunden auf Basis der aktuell zur Ver­fü­gung ste­henden Daten­lage berück­sich­tigt werden. Mit einem zukünf­tigen brei­teren Markt­an­gebot wird eine stan­dard­mä­ßige Berück­sich­ti­gung erfolgen.

Infor­ma­tionen zur Ver­gü­tungs­po­litik bei der Berück­sich­ti­gung von Nach­hal­tig­keits­ri­siken (Art. 5 TVO)
Die Ver­gü­tung für die Ver­mitt­lung von Finanz­pro­dukten wird grund­sätz­lich nicht von den Nach­hal­tig­keits­ri­siken beein­flusst. Es kann vor­kommen, dass Anbieter die Berück­sich­ti­gung von Nach­hal­tig­keits­ri­siken bei Inves­ti­tionen höher ver­güten. Wenn dies dem Kun­den­in­ter­esse nicht wider­spricht, wird die höhere Ver­gü­tung angenommen.

Unsere Servicezeiten: Mo - Fr 9 - 20 Uhr